Breitbandausbau im Landkreis Helmstedt

Im Landkreis Helmstedt gibt es ca. 6.500 Haushalte, die zur Zeit keinen Zugang zu schnellem Internet haben und absehbar auch nicht durch Telekommunikationsunternehmen versorgt werden. Durch die Breitband-Initiative des Landkreises Helmstedt bekommen diese unterversorgten Haushalte einen Glasfaseranschluss – direkt bis ins Haus. Demnächst haben Sie die Möglichkeit, sich einen Glasfaseranschluss zu sichern.

Damit das Projekt umgesetzt wird, müssen sich mindestens 40% der möglichen Haushalte für einen Glasfaseranschluss entscheiden – je früher desto besser. Auf dieser Webseite finden Sie immer den aktuellen Stand der Ausbauquote und die Möglichkeit zur Voranmeldung bei Vodafone. Weitere Informationen finden Sie in unserem Fragenkatalog.

Sie möchten auf dem Laufenden bleiben? Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Aktueller Hinweis

Telefonische Anfragen können zur Zeit nicht bearbeitet werden. Sehr gern beantworten wir jedoch Ihre Fragen per E-Mail. Richten Sie Ihre Anfrage Bitte an: info@breitband-helmstedt.de. Wir werden diese schnellstmöglich bearbeiten. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Vorteile von Glasfaser

Netz der Zukunft

Surfen ohne Grenzen

Standortvorteil

Wertsteigerung der Immobilie

Ausbauplan für den Landkreis

Ist meine Straße dabei? Diese Frage beantwortet Ihnen unsere interaktive Karte.

Hinweise zur Suche mithilfe der interaktiven Karte

Geben Sie bitte Ihre Adresse im Suchfeld der Karte ein, z.B.:
– An der Burg 3, 38378 Warberg
– Warberg an der Burg 3
Sie können auch nach Orten oder Straßennamen suchen.

Grundstücke, die mit einen roten Punkt in Form eines Hauses ⌂ markiert sind, liegen nach derzeitigem Planungsstand im Breitband-Ausbaugebiet. Die Adressen werden erst ab einer bestimmten Zoomstufe eingeblendet. Bitte beachten Sie, dass Änderungen in der kommenden Bauplanung möglich sind.

Vorvermarktungsquoten erfüllt

Das Landkreisgebiet ist in vier Ausbaugebiete (Cluster) unterteilt. In jedem Cluster war das Ziel, bis Ende 2018 eine Vorvermarktungsquote von mindestens 40% zu erreichen. Die Prozentwerte ergeben sich aus den durch Vodafone ausgewerteten und geprüften Verträgen. Hier ein Überblick über die erreichten Anschlussquoten:
0%
Unser Ziel in jedem Cluster
0%
Cluster Heeseberg
0%
Cluster Schöningen
0%
Cluster Königslutter
0%
Cluster Velpke

Der Projektablauf

Fördermittel-Zusagen

Im Sommer 2017 wurde der Förderbescheid in Berlin übergeben. Damit können Glasfaseranschlüsse für die bisher unterversorgten im Landkreis Helmstedt realisiert werden.

„Schnelles Internet ist ein sehr wichtiger Standortfaktor für unsere Einwohnerinnen und Einwohner, aber auch für die ansässigen und ansiedlungswilligen Unternehmen“, freut sich Landrat Gerhard Radeck. „Mit der Glasfasertechnik sind wir ganz vorn dabei und für die Zukunft gut gerüstet.“

Foerdermittelzusage in Berlin für den Ausbau des Breitbandnetzes im Landkreis Helmstedt
Betreiber-Suche

Das Planungsbüro und der Betreiber stehen fest: Das Unternehmen LAN Consult Hamburg – Ingenieurbüro für Datenkommunikation und die Vodafone GmbH sind die beiden wichtigen Partner für unser Glasfaserprojekt.

Wir halten Sie auf unserer Seite auf dem Laufenden und informieren Sie umgehend, wenn die Produkte des zukünftigen Betreibers verfügbar sind.

Vorvermarktung

Ist die Betreibersuche abgeschlossen, startet die Vorvermarktungsphase zusammen mit unserem Betreiber. Nach aktuellen Planungsstand und vorbehaltlich der Verfügbarkeit der Mittel ist der Glasfaseranschluss für Sie voraussichtlich kostenfrei, wenn Sie mit unserem Partner einen Vertrag abschließen.

Bauphase

Nun geht es los: Da wir in jedem Cluster die Vorvermarktungsquote von 40% erreicht haben, können die Bauarbeiten beginnen.

Hausanschluss

Es ist geschafft – Ihr Glasfaseranschluss ist fertig angeschlossen und schnellem Internet steht nichts mehr im Weg.

Aktuelles

NEUIGKEITEN

Wann kann ich mit meinem Anschluss rechnen?

Die ersten Tiefbauarbeiten in den Clustern laufen bereits seit einigen Wochen.  Bitte beachten sie  dass die Strecken zwischen aktiven Schaltzentralen (POP-Gebäude) und  den Übergabepunkten zum Vodafone-Backbone Netz (Basisnetz) oberste Priorität haben, denn ohne diese ist eine Zuschaltung/Inbetriebnahme des Netzes nicht möglich. Im ersten Schritt sollen…
Weiterlesen

Aktuelle Informationen aus den Ausbau-Clustern

Cluster Grasleben / Velpke Der erste Teil der Hauptverbindungsstrecke im Cluster Grasleben/Velpke wird von der Firma Infratech von Rhode aus über Ahmstorf, Rennau, Rottorf am Klei, Querenhorst, Mackendorf in Richtung Velpke gebaut.  Aktuell: Ahmstorf ist abgeschlossen Rennau in Arbeit Zeitnaher beginn: Rottorf und Querenhorst in…
Weiterlesen

Aktuelle Informationen aus den Ausbau-Clustern

Cluster Grasleben/Velpke: Der erste Teil der Hauptverbindungsstrecke im Cluster Grasleben/Velpke wird von der Firma Infratech von Rhode aus über Ahmstorf, Rennau, Rottorf am Klei, Querenhorst, Mackendorf in Richtung Velpke gebaut. Es ist geplant, parallel zu dieser Hauptstrecke mit Ausbauarbeiten in den Ortschaften zu beginnen. Eine…
Weiterlesen

Unser Angebot für Nachzügler

Sollten Sie im Rahmen der Vorvermarktung nicht die Möglichkeit gehabt haben, einen Vertrag mit Vodafone abzuschließen und somit die Gelegenheit auf einen kostenfreien Glasfaseranschluss verpasst haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Der Landkreis Helmstedt erstellt Ihnen ein Angebot, damit Sie nachträglich einen Glasfaseranschluss…
Weiterlesen

VERANSTALTUNGEN

FAQ - Häufige Fragen

Was bedeutet Breitband?
Was bedeutet Glasfaser?
Was ist ein Glasfaserkabel und wie funktioniert es?
Welche Glasfasertechnik wird bei dem neuen Glasfasernetz des Landkreis Helmstedt verbaut?
Gibt es noch andere Techniken der Glasfaserverlegung?
Was versteht man unter Vektoring?
Warum ist ein Breitbandausbau bzw. ein Breitbandanschluss für den Landkreis Helmstedt so wichtig?
Wo im Landkreis Helmstedt wird das Glasfasernetz überall verlegt?
Was kann ich tun, wenn mein Grundstück im Ausbaugebiet liegt?
Was kann ich tun, wenn mein Grundstück nicht im Ausbaugebiet liegt?
Was muss ich tun um einen Glasfaserhausanschluss zu erhalten?
Kann ich einen Glasfaserhausanschluss bekommen?
Welche Orte gehören zum Cluster Heeseberg?
Welche Orte gehören zum Cluster Schöningen?
Welche Orte gehören zum Cluster Königslutter?
Welche Orte gehören zum Cluster Velpke?
Wie wurde das Ausbaugebiet ermittelt?
Warum benötigt das Glasfasernetz des Landkreis Helmstedt einen Betreiber?
Wie wird der Betreiber ermittelt?
Wann steht der Betreiber fest?
Was ist die Vorvermarktung?
Wann startet die Vorvermarktung?
Unter welchen Voraussetzungen erhalte ich einen Breitbandzugang?
Wann kann ich meinen Glasfaseranschluss nutzen?
Wie erfahre ich, ob der Breitbandausbau gestartet wird?
Was ist, wenn die Quote nicht erreicht wird?

Was bedeutet Breitband?

Ein Breitband-Internetzugang oder Breitbandanschluss ist ein Zugang zum Internet mit verhältnismäßig hoher Übertragungsrate. Das neue Glasfasernetz des Landkreises Helmstedt wird auch als NGA-Netz (NGA=Next Generation Access) bezeichnet und soll Geschwindigkeiten von mind. 50 MBit/s bis zu 1 GBit/s ermöglichen.

Was bedeutet Glasfaser?

Glasfaserkabel oder auch Lichtwellenleiter sind Kabel zur Übertragung von in Lichtwellen umgewandelten Daten und haben eine weitaus höhere Reichweite als die bisher verwendeten Kupferkabel.

Welche Glasfasertechnik wird bei dem neuen Glasfasernetz des Landkreis Helmstedt verbaut?

Der Landkreis Helmstedt errichtet das neue Breitbandnetz mit der FTTB-technik. FTTB = Fibre to the building = Glasfaser bis ins Haus. Mit dieser Technik sind Produkte bis zu einer Downloadrate von 1000 Mbit/s möglich und damit ist das Ende der Möglichkeiten noch nicht erreicht.

Gibt es noch andere Techniken der Glasfaserverlegung?

Es gibt noch:
FTTC = Fibre to the Curb, also Glasfaser bis zum Bordstein mit einer entsprechenden Restkupferstrecke
FTTH = Fibre to the Home, Glasfaser bis in die Wohnung
FTTD = Fibre to the Desk, Glasfaser bis in die Netzwerkdose am Schreibtisch

Was versteht man unter Vektoring?

In vielen Bereichen des Landkreises wird von einigen Telekommunikationsunternehmen die sogenannte Vectoring-Technik angeboten. Für viele Bürger ist dieses Angebot bereits eine wesentliche Verbesserung, da mit dieser Technik Downloadraten bis zu 100 Mbit/s möglich sind. Die tatsächliche Leistung hängt natürlich immer von der Restkupferstrecke ab, da der Glasfaserausbau bis zu einem Verteiler erfolgt, die Reststrecke wird weiterhin mit Kupferkabel verlegt. Die Zukunftstechnologie ist Glasfaser bis ins Haus.

Warum ist ein Breitbandausbau bzw. ein Breitbandanschluss für den Landkreis Helmstedt so wichtig?

Das Internet ist zu einem wichtigen Bestandteil des alltäglichen Lebensgeworden und nicht mehr wegzudenken. Ob im privaten Bereich oder in der Geschäftswelt ist eine schnelle Internetverbindung unverzichtbar. Unternehmen führen Videokonferenzen über das Internet, Menschen informieren sich online über Nachrichten und den Wetterbericht, benutzen internetfähige Fernsehgeräte (sogenannte Smart-TVs), erledigen Bankgeschäfte oder kaufen viele Dinge des täglichen Bedarfs beim Online-Händler. Eine besondere Bedeutung hat schnelles Internet für Wirtschaft und Industrie. Das Breitbandnetz ist daher ein entscheidender Faktor für die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Landkreis Helmstedt.

Wo im Landkreis Helmstedt wird das Glasfasernetz überall verlegt?

Das Landkreisgebiet ist in Cluster aufgeteilt. Unter Cluster versteht man ein Ausbaugebiet, im dem mehrere Gemeinden/Ortsteile zusammengefasst sind.

Die Cluster im Landkreis Helmstedt: Cluster Heeseberg, Cluster Schöningen, Cluster Königslutter und das Cluster Velpke. Die Schulen des Landkreises bilden ein eigenes Cluster

Was kann ich tun, wenn mein Grundstück im Ausbaugebiet liegt?

Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung in der Karte entdeckt haben, befinden Sie sich – nach aktuellem Planungsstand (Strukturplanung und Markterhebungsverfahren) im Ausbaugebiet des Breitbandnetzes des Landkreises Helmstedt. Sie können sich ab sofort in unsere Datenbank eintragen lassen, nutzen Sie dazu die Voranmeldung bei Vodafone. Aktuelle Angebote und Informationen erhalten Sie per E-Mail.

Was kann ich tun, wenn mein Grundstück nicht im Ausbaugebiet liegt?

Sollten Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung nicht auf der Karte wiederfinden, senden Sie uns eine E-Mail, damit wir Ihren persönlichen Fall prüfen können.

Was muss ich tun um einen Glasfaserhausanschluss zu erhalten?

Um einen Glasfaserhausanschluss zu beantragen, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Anschlussadresse ist unterversorgt (s. Ausbauplan)
  • Vertrag mit dem Betreiber abschließen
  • Grundstücksnutzungsvertrag ausgefüllt und unterzeichnet einreichen

Kann ich einen Glasfaserhausanschluss bekommen?

Prüfen Sie die Verfügbarkeit einfach über unseren Ausbauplan. Dort erfahren Sie, ob Sie einen Glasfaserhausanschluss bekommen können.

Welche Orte gehören zum Cluster Heeseberg?

Das Cluster Heeseberg umfasst die Gemeinden Söllingen, Jerxheim, Beierstedt und Gevensleben. Ob Ihr Ortsteil im Ausbaugebiet liegt, entnehmen Sie bitte dem Ausbauplan.

Welche Orte gehören zum Cluster Schöningen?

Zum Cluster Schöningen gehören die Stadt Schöningen, die Stadt Helmstedt und die Samtgemeinde Nord-Elm. Ob Ihr Ortsteil im Ausbaugebiet liegt, entnehmen Sie bitte dem Ausbauplan.

Welche Orte gehören zum Cluster Königslutter?

Zum Cluster Königslutter gehören die Stadt Königslutter und die Gemeinde Lehre. Ob Ihr Ortsteil im Ausbaugebiet liegt, entnehmen Sie bitte dem Ausbauplan.

Welche Orte gehören zum Cluster Velpke?

Zum Cluster Velpke gehören die Samtgemeinde Grasleben und die Samtgemeinde Velpke. Ob Ihr Ortsteil im Ausbaugebiet liegt, entnehmen Sie bitte dem Ausbauplan.

Wie wurde das Ausbaugebiet ermittelt?

Für den geplanten Ausbau eines Glasfasernetzes hat der Landkreis Helmstedt in 2016 ein Markterkundungsverfahren durchführen lassen. Dieses Verfahren ist die Grundlage für die Bewilligung von Fördermitteln für den Breitbandausbau.

Die öffentliche Hand, also der Landkreis Helmstedt, springt dort ein, wo die Telekommunikationsunternehmen aus wirtschaftlichen Gründen kein Glasfasernetz errichten, und nur unter diesen Voraussetzungen des Marktversagens, werden Fördermittel bewilligt.

Die erhobenen Daten im Markterhebungsverfahren wurden nach folgenden Kriterien gefiltert: Ist ein Haushalt mit schnellem Internet versorgt oder unterversorgt.

Ein Gebiet gilt dann als unterversorgt, wenn

  • die Versorgung der Telekommunikationsunternehmen <30 Mbit/s. im Download beträgt oder
  • die Telekommunikationsunternehmen auch in den kommenden drei Jahren nicht beabsichtigen, mehr als 30 Mbit/s. im Download anzubieten

Dabei waren die Telekommunikationsunternehmen verpflichtet, adressgenau ihre aktuellen Angebote sowie die beabsichtigten Ausbaumaßnahmen bis August 2019 darzustellen. Aus den Erfassungsdaten, die diesen Kriterien entsprechen, wurde das Ausbaugebiet im Landkreis Helmstedt ermittelt.

Warum benötigt das Glasfasernetz des Landkreis Helmstedt einen Betreiber?

Der Landkreis Helmstedt errichtet ein passives Glasfasernetz, kann und wird es aber nicht betreiben. Das passive oder unbeleuchtete Breitbandnetz wird von dem Betreiber oder Pächter mit aktiver Technik ergänzt und betrieben.

Wie wird der Betreiber ermittelt?

Mit der europaweiten Ausschreibung soll dieser wichtige Partner für das landkreisweite Glasfasernetz bis zum Sommer 2018 gefunden werden.

Wann steht der Betreiber fest?

Wenn der Verfahrensablauf wie geplant verläuft, sollte der Betreiber für das Breitbandnetz des Landkreises Helmstedt im Juni 2018 feststehen.

Was ist die Vorvermarktung?

In der Vorvermarktung für das Glasfasernetz wird ermittelt, ob ein Ausbau in dem jeweiligen Cluster realisiert wird. Wir benötigen in dem jeweiligen Cluster eine Anschlussquote von mindestens 40%.

Wann startet die Vorvermarktung?

Sobald der Betreiber feststeht, beginnen die Planungen für die Vorvermarktung. Der Zeitplan, die Form und auch der aktuelle Stand der Vorvermarktung werden regelmäßig auf unserer Webseite und im Newsletter bekanntgegeben.

Unter welchen Voraussetzungen erhalte ich einen Breitbandzugang?

Für einen Breitbandzugang muss es immer einen Betreiber (Telekommunikationsanbieter) geben, der Sie über die technischen Voraussetzungen informiert. Wir haben geplant, zusammen mit dem Betreiber, Informationsveranstaltungen durchzuführen. Dort erhalten Sie  sämtliche Informationen zu den verfügbaren Produkten und technischen Voraussetzungen.

Wann kann ich meinen Glasfaseranschluss nutzen?

Nach Ablauf der Vorvermarktungsphase werden alle Unterlagen ausgewertet und es wird ermittelt, ob die Ausbauquote von 40% erreicht ist. Dann steht der Detailplanung und den Bauarbeiten nichts mehr im Wege.

Wie erfahre ich, ob der Breitbandausbau gestartet wird?

Diese Information entnehmen Sie dieser Webseite oder der Ihrer Gemeinde.

Was ist, wenn die Quote nicht erreicht wird?

Sollte die angesetzte Mindestquote von 40% in Ihrem Cluster nicht erreicht werden, wird der Breitbandausbau nicht stattfinden. Die eingereichten Unterlagen würden so automatisch ihre Gültigkeit verlieren.

Fragen zu Produkten und Tarifmodellen für Ihren Breitbandanschluss können wir Ihnen nach erfolgreicher Betreibersuche beantworten (ab Sommer 2018).

Sie haben die Antwort auf Ihre Frage noch nicht gefunden?

Schreiben Sie eine Nachricht und helfen Sie uns, unseren Fragenkatalog zu erweitern!

Förderer

Logo BMVI
Logo Bundesförderung Breitband
Logo ateneKOM
Menü